Romy Babtist

Romy Babtist ist 21 Jahre alt und studiert im ersten Fachsemester Politik und Recht.

Schon während der Schulzeit interessierte Romy sich für Interkulturalität und das politische Geschehen, vor allem die Betrachtung politischer Themen aus unterschiedlichsten Blickpunkten, machte ihr Spaß. Wobei sie am Format „Jugend debattiert“ und dem Planspiel „Jugend und Parlament“ teilnahm. Dort erfuhr Sie, wie der politische Alltag eines Abgeordneten verläuft und wie schwierig es, bei unterschiedlichen Meinungen, sein kann einen Kompromiss zu finden.

Ihr Interesse an Internationaler Politik und Zusammenarbeit konnte Romy insbesondere durch mehrere Auslandsaufenthalte und Jugendbegegnungen ausbauen. Wo sie sich auch abseits des Studiums im Ehemaligenverein ihrer Austauschorganisation GASS e.V. engagiert. Dies zeigte ihr wie wichtig gesellschaftliche und politische Dialoge sind.

Die Möglichkeit, fremde Kulturkreise, die Arbeitsweise der UN, den Alltag eines Diplomaten und Studierende aus aller Welt kennenzulernen ist bei NMUN und für Romy einzigartig. Nun möchte Sie gerne Völkerverständigung selbst erleben und freut Sie sich auf die Herausforderung, mit Studierenden auf der NMUN-Konferenz zu diskutieren.


^