Liebe Grüße aus Washington

geschrieben 2019-03-16
von Leonie Pinkawa (NMUN-Delegation 2019)

Hallo und liebe Grüße aus Washington von eurer NMUN-Delegation!

Nach einem langen Flug gefolgt von einer mehrstündigen Busreise von New York nach Washington sind wir alle ziemlich erschöpft ins Bett gefallen. Fast unwirklich, dass wir jetzt echt hier sind!

Gestärkt von einem leckeren Frühstück an dem großen Esstisch in der Mitte unseres AirBnBs sind wir am nächsten Morgen in die National Mall gefahren: eine riesige Grünanlage mit einer Reihe nationaler Denkmäler und politischer Hotspots wie z.B. das Lincoln Memorial oder das Weiße Haus.

Während wir uns am ersten Tag vor allem einen Überblick über die Hauptstadt der USA verschafft haben, waren wir am zweiten Tag mitten drin in der Weltpolitik bei einer Abstimmung des Senats, in der der von Trump ausgerufene Nationale Notstand abgelehnt wurdeDen Präsidenten konnten wir dann auch gleich anfahren sehen – in einer Kolonne von Polizei, Secret Service und einem Helikopter. Eindrücke, die man normalerweise aus den Nachrichten oder amerikanischen Serien kennt!

Spannend war auch der Besuch im Space Museum und unser Trip nach Georgetown, dem Univiertel der Stadt. 


^