JUNON Delegiertenversammlung in Münster

geschrieben 2017-01-29
von Katja Philipps

Vom 20. bis 22. Januar begrüßte der Münster MUN e. V. Vertreter von insgesamt sieben Mitgliedsgruppen aus ganz Deutschland zur Delegiertenkonferenz des Jungen UNO Netzwerkes (JUNON) in Münster. Im Fokus der Konferenz stand der Austausch und angeregte Diskussionen über Stand und Zukunft des Netzwerks und die unterschiedliche Arbeit der Mitgliedsgruppen vor Ort. Der Münster MUN e. V. war durch fünf Delegierte stark vertreten.

Eröffnet wurde die Veranstaltung durch einen Gastvortrag des Münsteraner Bundestagsabgeordneten a. D. und langjährigen Vorsitzenden des Auswärtigen Ausschusses Ruprecht Polenz, den dieser dem Aufstieg des neuen amerikanischen Präsidenten Donald Trump und dessen Folgen für die deutsche Außenpolitik widmete. Ein weiterer Gastvortrag erfolgte durch den UN-Jugenddelegierten Eric Klausch, welcher seine Arbeit in Deutschland und bei den Vereinten Nationen vorstellte.

Neben Vorträgen und Workshops beschlossen die Mitglieder des JUNON im Rahmen der Mitgliederversammlung einige Satzungsänderungen und erweiterten die innere Struktur des Netzwerkes um die AG Mitglieder, die das Ziel verfolgt, die Mitgliedsgruppen des JUNON stärker einzubinden.

Am letzten Tag der Versammlung wählten die Delegierten einen neuen JUNON-Vorstand: Unter anderem wurde Münster-MUN-Mitglied und amtierender MUIMUN-Coordinator Maximilian Wendisch zum ersten Generalsekretär des JUNON gewählt. Maximilian hatte bislang die AG Bildung des JUNON geleitet. Jonas Maeser – ebenfalls Mitglied im Münster MUN e. V. – wurde zum Leiter der neu gegründeten AG Mitglieder gewählt. Unser Verein ist somit durch zwei Personen stark im neuen, 10-köpfigen JUNON-Vorstand vertreten.

Ein besonderer Dank gilt Maximilian Wendisch, Lisa Neidl und Valentina Breitenbach für die hervorragende Organisation der Versammlung, sowie allen Vereinsmitgliedern, die Betten oder Zimmer zum Couch Surfing zur Verfügung gestellt haben.

JUNON DV MS Bild 2


^